Provence Kulturreise

Kulturreise mit allen Sinnen

Zielbahnhof Avignon
Termin
11.5. - 21.5.22 / 18.9. - 28.9.22
Verpflegung10 x Frühstück / 7 x Abendessen
ProgrammAlle Besichtigungen und Ausflüge laut Programm, alle Fahren im Minibus, deutsche Reiseleitung
Anreise

Sammeltransfer ab/bis Bahnhof Avignon

Preis
Preis pro Person/Woche im Doppelzimmer:  1890,- €
Einzelzimmerzuschlag  450,- €

Frankreich - Die Provence – Eine Kulturreise mit allen Sinnen

Urlaubsfreuden vom Feinsten

Bei dieser Reise lädt Euch die Kunsthistorikerin und Gartenliebhaberin Sabine Habenicht ein, die schönsten provenzalischen Stätten, Gärten und ursprüngliche Örtchen, teilweise abseits der traditionellen touristischen Pfade zu entdecken. Olivenhaine, Weingärten und reich tragende Obstplantagen flankieren die Täler und Ebenen der Flüsse. Über die Hügel der Alpillen zieht sich die Garrigue mit ihren wilden Sträuchern und würzigen Kräutern. Malerische Altstädte, platanenbeschattete Dorfplätze und mediterrane Lebensart, kleine Cafés und Domaines, die zu Degustationen verlocken, provenzalische Märkte mit allem was das Herz begehrt...
Das klingt nach einem entspannten und sinnesfreudigen Urlaub in Frankreich, in einer seiner schönten Regionen. Die Provence fasziniert mit oder ohne Lavendel durch ihre blühende und duftende Landschaft: im Mai mit dem unendlich roten Meer der Mohnblumenfelder und im Herbst mit dem Duft der herrlichsten Kräuter, die sich beim Abendessen ein Stelldichein liefern.
Eure Reiseleiterin Sabine, in der Provence zuhause, Kennerin und Liebhaberin der Gärten, der Kunst und Kultur und durchaus auch eine profunde Kennerin der französischen Küche wird Euch entführen in die Duft- und Farbwelten ihrer Wahlheimat. Und an malerischen Plätzchen ihre legendären Picknicke zelebrieren mit frischen Kräutern und Blüten der Provence. Und so kann eine Rose doch mehr sein als nur eine Rose. Bienvenue!
Und nicht nur die Kulturstätten sollen Euch beglücken, sondern auch die französische Küche und daher wird Sabine an einigen Abenden mit Euch in typisch provenzalischen Restaurant zu Abend essen. Bon Appétit!

Umgebung und Unterkunft

Schöner-Wohnen in einem provenzalischen Landhaus! Euer fester Standort ist der kleine Ort Fontvieille, in dem auch die Reiseleiterin zuhause ist. Hier hat sich Sabine ihren jahrelangen Traum erfüllt und ein wunderschönes traditionelles Gästehaus erworben, ganz zentral im Ort gelegen, um die kleinen Cafés, Restaurants und bunten Läden zu Fuß zu erreichen. Der typisch französische Ort ist beschaulich geblieben und lädt zum Verweilen und Flanieren ein.
Das neu restaurierte und atmosphärische "Mas de L´Hirondelle"  hat einen 1000 qm großen Garten, einen kleinen Pool (6x4 m) mit einer Lounge-Terrasse sowie eine von einer Glyzinien beschatteten Gartenterrasse auf der gefrühstückt und manchmal auch das Abendessen eingenommen wird.
Das Mas verfügt über insgesamt 5 unterschiedliche Zimmer: 3 große, individuell eingerichtete und farblich abgestimmte Doppelzimmer mit eigenem Bad, sowie 1 große DZ-Suite mit Terrasse und der Hit: im Garten steht ein romantisches Roulotte Gitanes, ein traditioneller Wohnwagen der Sinti und Romi, ganz aus Holz gebaut und mit Du/WC und Klimaanlage ausgestattet, ebenfalls mit 18qm und einem 1,60 cm großem Doppelbett, auch für 1 Paar geeignet. Und ein 75 qm großer Salon bietet Raum für geselliges und großzügiges Zusammensein, nur für unsere kleine Gruppe.

In diesem Ambiente erwartet Euch ein entspannter und „Schöner-Wohnen“-Urlaub mit einer charmanten Gastgeberin und vielseitigen Reiseleiterin.

Weitere Unterkunftsmöglichkeit
Sollte der Platz im Mas nicht ausreichen, dann können auch noch weitere Zimmer im nahe gelegenen Hotel dazu gebucht werden. Es ist ein kleines Privathotel mit nur 13 Zimmern, liebevoll und sehr persönlich geführt von Myriam und ihrem Partner, die Hostellerie de la Tour . Die Hostellerie liegt ruhig und nur 5 Minuten zu Fuss ins Zentrum von Fontvieille. Die Terrassen der Zimmer öffnen sich alle in den malerischen gepflegten Garten mit Pool.

An-und Abreise

Wir haben die An-und Abreise klimafreundlich per Bahn geplant. Das Bahnhofsziel ist Avignon. Hier werdet Ihr von der Reiseleiterin voraussichtlich gegen ca. 17 Uhr sowie auch um ca. 21 Uhr am Anreisetag abgeholt und am Abreisetag nach dem Frühstück wieder zurück gefahren. Die Zeiten sind abhängig von den noch zu erwartenden Zugzeiten.


1. Tag: Individuelle Anreise nach Avignon

Abholung durch die Reiseleiterin ab Bahnhof Avignon (Stop des TGVs) um ca. 17 Uhr und nochmals um 21 Uhr. Transfer zur Unterkunft in Fontvieille Am späteren Nachmittag Spaziergang durch Fontvieille und Besuch eines malerischen Privatgartens im Ort. Gemeinsames Abendessen ab 20 Uhr in einem typisch provenzalischen Restaurant.
Hinweis: bei einer Anreise nach 20 Uhr verpasst Ihr das gemeinsame Abendessen. Die Küche kann nicht auf Euch warten, da in Frankreich nur bis 21h Essen bestellt werden darf. Es könnte aber 1 Tag eher angereist und in Avignon übernachtet werden.

2. Tag: Das römische Aquädukt von Barbegal
Erlebt die reizende Umgebung von Fontvieille auf einem Spaziergang auf den Spuren der Mühlen bis zum römischen Aquädukt von Barbegal. Diese leichte Rundwanderung führt uns durch die typisch provenzalische Hügellandschaft entlang  der ehemaligen Getreidemühlen von Fontvieille. Bei dem kleinen Privaschlösschen Chateau de Montauban wandeln wir auf den Spuren des provenzalischen Schriftstellers Alphonse Daudet, der sich hier zu einem seiner berühmtesten Werke, den "Briefen aus meiner Mühle" inspiriert hat. Und auch die berühmten Maler wie Vincent van Gogh und Leo Lélé haben die pittoresken Mühlen in verschiedensten Ansichten festgehalten. Unser Weg führt uns schliesslich durch silbrig grüne Olivenhainlandschaft zum idyllisch gelegenen  Aquädukt von Barbegal, das in der Römerzeit mehrere Getreidemühlen mit Wasser betrieben hat. Eine Olivenöl - Degustation in der Ölmühle von Fontvieille rundet unseren ersten gemeinsamen Ausflug ab.  

3. Tag: Das Licht des Südens: St. Remy - Les Baux de Provence
 Spaziergang auf den Spuren von van Gogh und freie Zeit in dem hübschen provenzalischen Städtchen St. Remy. Am Nachmittag unternehmen wir eine entspannte Wanderung (ca. 1 1/2 Stunden) durch die wildromantische Landschaft der Alpilles. Von dort aus geniessen wir phantastische Ausblicke auf das provenzalische Umland und die berühmte mittelalterliche Festungsstadt Les Baux de Provence.
Zum Abschluss sehen wir die beeindruckenden Illuminationen in den Carrieres de Lumières bei Les Baux zum Thema der Malerei von Cezanne.

4. Tag: zur freien Verfügung/optional Ausflug nach St. Michel de Frigolet

 Optionaler Ausflug: Einfache Rundwanderung (ca. 1 Stunde) durch die thymianduftende Hügellandschaft der Montagnette um das ehemalige Benediktinerkloster St. Michel de Frigolet, das bis heute von einer kleinen Mönchgemeinschaft belebt wird. Besichtigung der schönen Klosterkirche. Anschliessend Weiterfahrt nach Boulbon und Barbentane, bezaubernde kleine Orte am Fusse der Montagnette. Besuch einer Ziegenfarm in der Montagnette mit Degustation von typisch provenzalischen Ziegenkäsevarianten. (Ausflugskosten 50,- Euro p.P. extra )

5. Tag: Ausflug nach Aix en Provence, das kleine Paris der Provence
 Spaziergang durch die pittoresken Gassen der Altstadt von Aix en Provence auf den Spuren von Cezanne. Zeit, um den grossen Spezialitäten-, Kleider- und Kunsthandwerkmarkt zu geniessen, der jeden Donnerstag auf der Platanenallee des herrschaftlichen Cours Mirabeau abgehalten wird. Mittagspause und Freizeit zum Bummeln und Geniessen.

6. Tag: Gärten der Abtei Saint André in Villeneuve-lès-Avignon - Chateauneuf du Pape

Am Vormittag Fahrt nach Villeneuve les Avignon. Die über dem Tal am rechten Ufer gelegene Abtei Saint-André ist ein zeitloser Ort. Bei einem Spaziergang durch die bezaubernden Gärten, die zu den 100 schönsten Gärten Frankreichs gehören, geniessen wir die Schönheit und Besinnlichkeit dieses Ortes. Von der obersten Terrasse weitet sich der Blick auf die Stadt Avignon und das grüne Umland des Rhone Tals.
Am Nachmittag fahren wir weiter nach Chateauneuf-du-Pape. Fahrt durch die Weinlandschaft hinauf zur Burgruine der ehemaligen Sommerresidenz der Päpste mit phantastischem Ausblick. Anschliessend lassen wir bei einer Wein-Degustation in einer typischen Domaine diesen schönen Tag ausklingen.  

7. Tag: Arles - genüsslich, kulturell & futuristisch

Am Vormittag Spaziergang durch Arles auf den Spuren der römischen Monumente und der Gemälde von van Gogh. Besuch des grössten provenzalischen Wochenmarktes der Region und freie Zeit zum Geniessen. Mittags wartet eine Überraschung auf uns...
Am Nachmittag besichtigen wir das neue Highlight in Arles: der spektakuläre Turm des amerikanischen Stararchitekten Frank Gehry, eines der grössten privaten Kunstprojekte Europas.

8. Tag: Freier Tag/ optionaler Ausflug mit dem E-Bike durch die Alpilles
 Optionaler Ausflug mit dem E-Bike entlang der schönsten kleinen Panoramastrecken durch die Alpilles mit Wein- und Spezialitäten -Degustation auf verschiedenen Domänen (Ausflugskosten 5,- Euro p.P. extra )

9. Tag: Freier Tag
Freier Tag zum Geniessen in Fontvieille. Welche möchte kann einen individuellen Ausflug mit dem „Velorail“ entlang der historischen Eisenbahnstrecke von Fontvieille zum Kloster Montmajour unternehmen.  

10. Tag: Die Camargue pittoresk und genüßlich

Besuch und Degustation auf einer Weindomäne, wo auch der typische Reis angebaut wird. Fahrt um den Vaccares See mit Flamingos, weissen Pferden und schwarzen Stieren bis hinunter ans Meer. Mit einer Degustation von Meeresspezialitäten lassen wir unseren letzten gemeinsamen Tag ausklingen.

11. Tag: Abreise und Rücktransfer nach Avignon
Nach dem Frühstück erfolgt ein gemeinsamer Rücktransfer zum Bahnhof in Avignon gegen ca. 11 Uhr. Wir organisieren gerne auch einen individuellen Taxitransfer.

Reiseleiterin:

Sabine ist Kunsthistorikerin und lebt in der Provence, weil Frankreich ihr Lieblingsland ist und so viel Kultur bietet und es so viele Gärten zu entdecken und so viele kulinarische Köstlichkeiten zu genießen gibt... Und das Klima so schön ist, vor allem auch an der Cote d`Azur. Es gibt fast nichts, was Sabine nicht weiß oder kennt, aber sie weiß ihr Wissen auch zu dosieren. Das kann im Urlaub sehr angenehm sei, so angenehm sympathisch und leicht führend wie Sabine eben ist! Und inzwischen wirkt sie auch grenzüberschreitend und entdeckt mit Euch Katalonien und das Baskenland. www.sinnesreisen-provence.de






Jetzt anmelden 
und keine tollen Reisethemen und Angebote mehr verpassen!